Chancen durch Vielfalt!

Für über 40 Ausbildungsberufe findet der Berufsschulunterricht in der sogenannten Teilzeitberufschule in den Grundstufen an zwei Tagen und in den Fachstufen 1 und 2 an einem Tag in der Woche statt.

 

Im Bereich der Vollzeitschulformen unterscheidet man berufsvorbereitenden, berufsgrundbildende und weiterführende Bildungsgänge

 

 

Unterstützung durch besondere Angebote

Jährlich findet bereits seit mehr als zehn Jahren ein Schüleraustausch mit der Partnerschule in Rawicz in Polen statt.

 

Im Rahmen des Leonardo da Vinci Programms leisten Auszubildende der Gastronomie mehrwöchige Praktika in Hotelbetrieben in Italien und Zypern ab. Kontakte zu Schulen in Frankreich und Norwegen sind geknüpft und werden weiterentwickelt.

 

Kunst und Kultur haben seit über 20 Jahren in der Schule einen besonderen Stellenwert und werden intensiv gefördert. Die Schule präsentiert sich mit diesem Profil durch die öffentliche Ausstellung der Jahresarbeiten der Schüler der Fachoberschule Gestaltung am Ende des Schuljahres und durch die Aufführung der Produktion der Musik- und Theater-Arbeitsgemeinschaft. Die Theaterpädagogik ist in den Lehrplan der Fachoberschulen Gesundheit u. Soziales und Gestaltung integriert.

 

Die Schule unterstützt mit einem Übungsrestaurant und einem Übungscafé die praxisnahe berufliche Grundbildung in den Einjährigen Berufsfachschulen. Mit dem Ausbildungslotsenprojekt bietet die Schule im Bereich der Fachoberschule Sozialpädagogik die Möglichkeit zu einer Zusatzqualifikation und gewährleistet die Unterstützung von Auszubildenden in besonders sensiblen Lern- und Entwicklungsphasen.