Donnerstag, 26. November 2020

Willkommen im Berufsschulzentrum am Westerberg

©BSZW Foto / Till Herrmann
©BSZW Foto / Till Herrmann

Liebe Schülerinnen und Schüler! Sehr geehrte Eltern, Ausbilderinnen und Ausbilder! Sehr geehrte Besucher!

Nach wie vor steht Ihre Gesundheit und die der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Berufsschulzentrums am Westerberg sowie die Aufrechterhaltung von Bildung und Betreuung an oberster Stelle.

© BSZW Fotografie | Linda vor der Wösten
© BSZW Fotografie | Linda vor der Wösten

Aktueller Unterrichtsstatus am BSZW

Aufgrund einer angeordneten Infektionsschutzmaßnahme durch den Gesundheitsdienst der Stadt und des Landkreises Osnabrück sowie der aktuell hohen Inzidenzzahlen an Covid-19-Infektionen wechselt das Berufsschulzentrum am Westerberg ab sofort bis einschließlich Freitag, 18.12.2020 in das Szenario B, d.h. in den wöchentlichen Wechsel zwischen Unterrichtsgruppe A und B.

 

Am Freitag, 27.11.2020 kommen die Unterrichtsgruppen B zum Präsenzunterricht. Die Gruppen A werden im "Lernen zu Hause" betreut.

Ab Montag, 30.11.2020 (49. Kalenderwoche) kommen die Unterrichtsgruppen A zum Präsenzunterricht. Die Gruppen B werden im Lernen zu Hause betreut.

Danach geht es im wöchentlichen Wechsel weiter.

 

Auszubildende sind an ihren Berufsschultagen für das „Lernen zu Hause“ von der betrieblichen Ausbildung freizustellen.

Um den Schulbesuch so sicher wie möglich zu gestalten, haben wir umfassende Schutz- und Hygienemaßnahmen entwickelt, die eng mit den verantwortlichen Ämtern abgestimmt wurden.

Die Vorsorgemaßnahmen für den Infektionsschutz umfassen vor allem das verbindliche Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung (MNB) schon beim Betreten unseres Schulgeländes sowie die Einhaltung des Mindestabstandes von 1,5 Metern.

Dazu kommt das regelmäßige Händewaschen und das kräftige Lüften der Unterrichtsräume im 20-Minuten-Takt und in den Pausen.

© BSZW Grafik | Leonie Hahn GTA
© BSZW Grafik | Leonie Hahn GTA

Nachdem auch in der Stadt und im Landkreis Osnabrück die Neuinfektionsrate auf über 100 Fälle pro 100.000 Einwohner in 7 Tagen gestiegen ist, ordnen das Kultusministerium und die Gesundheitsbehörden des Landes Niedersachsen das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung auch während des Unterrichtes verpflichtend an.

Um zu erfahren, wann an den öffentlichen Schulen in Niedersachsen auch im Unterricht verpflichtend eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen ist und wann ein Wechsel in das Szenario B (Unterricht im Wechselbetrieb) angeordnet wird, lesen Sie bitte die neuen Veröffentlichungen in der Rubrik Der Kultusminister informiert.

Die Regelungen für das Verhalten in den Klassenräumen und im Unterricht (Lüften, Hände waschen, Abstand halten, etc.) erläutern Ihnen Ihre Lehrkräfte. 

 

Für Besucher gilt zusätzlich die Verpflichtung zur schriftlichen Anmeldung beim Hausmeister.

 

Wir wünschen Ihnen trotz der erforderlichen Sicherheitsmaßnahmen einen angenehmen Aufenthalt und eine erfolgreiche Ausbildung am Berufsschulzentrum.

 

Franz Josef Papenbrock, Schulleiter

Bitte lesen Sie dazu auch die Briefe des Kultusministers Grant Hendrik Tonne an Schülerinnen und Schüler sowie Eltern (bzw. Ausbildungsbetriebe) vom 26.11. 2020, die Rundverfügung 26-2020 zur Anwendung der Niedersächsischen Verordnung über Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus SARS-CoV-2 vom 30.10.2020 sowie den neuen Rahmen-Hygieneplan Corona an Schulen vom 26.11.2020.