Mittwoch, 5. Mai 2021

Willkommen im Berufsschulzentrum am Westerberg

Alles neu macht der Mai …

Das Land Niedersachsen nimmt für den Schulbetrieb die Verschärfungen der Bundesnotbremse zurück. Für die Öffnung von Schulen und Kitas gilt ab der kommenden Woche der Inzidenz-Wert unter 165. Das bedeutet aktuell die Rückkehr in den Schulunterricht, wenn auch mit geteilten Gruppen. Ein vollständiger Präsenzunterricht ist allerdings noch nicht in Aussicht.

 

Liebe Schülerinnen und Schüler!

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

Ausbilderinnen und Ausbilder!

 

Die Stadt Osnabrück als Schulträgerin teilt heute mit, dass die Entwicklung der 7-Tage-Inzidenz in Stadt und Landkreis auf einem niedrigem Niveau stabil eingeschätzt wird. 

In Erwartung einer aktualisierten Coronaverordnung des Landes zum Wochenende sieht der Schulträger die Voraussetzungen für einen Szenarienwechsel mit festen Unterrichtsgruppen als erfüllt an.

 

Der Wechsel in das Szenario B ab Montag ist damit für alle Schulformen und Jahrgänge fest angekündigt.

 

Ab Montag, 10.05.2021 erwarten wir die Lerngruppen B zum Präsenzunterricht. In der darauffolgenden Woche die Lerngruppen A. 

Voraussetzung für die Teilnahme am Präsenzunterricht ist weiterhin die verpflichtende Durchführung von Selbsttests für alle Schüler*innen in ihrem häuslichen Umfeld.

Genauere Informationen über die Ausgabe der Testkits und aktuelle Unterrichtsregelungen erhalten Sie über Ihre Lehrkräfte.

  

Bitte lesen Sie die beigefügten Briefe des Kultusministers vom 4.Mai 2021

an Eltern und Erziehungsberechtigte.

 

Herzliche Grüße und einen guten Start in das Szenario B

 

Franz Josef Papenbrock, Schulleiter

 

 

Bitte beachten Sie, dass bundesweit einheitlich die Werte des RKI (www.rki.de/inzidenzen oder unter www.corona-os.de) ausschlaggebend sind.

 

© BSZW Foto | W. Beermann
© BSZW Foto | W. Beermann

Das BSZW bietet allen Schülerinnen und Schülern wöchentlich die Möglichkeit, an Corona-Schnelltests zur Selbstanwendung für Laien teilzunehmen.

Allerdings ist die Teststrategie vom Kultusministerium an den niedersächsischen Schulen zum Unterrichtsbeginn nach den Osterferien geändert worden.

Ab Montag, 12. April wird nicht mehr in den Schulen, sondern vor dem Unterricht zu Hause getestet!

 Hier finden Sie alle notwendigen Informationen und Einwilligungserklärungen.

 

Bitte lesen Sie dazu auch die Briefe des Kultusministers Grant Hendrik Tonne an Schülerinnen und Schüler sowie Eltern und Ausbildungsbetriebe.

Liebe Schülerinnen und Schüler!

Sehr geehrte Eltern,

Ausbilderinnen und Ausbilder!

Sehr geehrte Besucher!

Donnerstag, 1. April 2021

Nach wie vor steht Ihre Gesundheit und die der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Berufsschulzentrums am Westerberg sowie die Aufrechterhaltung von Bildung und Betreuung an oberster Stelle.

Um den Schulbesuch so sicher wie möglich zu gestalten, haben wir in Abstimmung mit der Stadt Osnabrück als Schulträger und dem Land Niedersachsen umfassende Schutz- und Hygienemaßnahmen entwickelt.

Der Infektionsschutz am BSZW beinhaltet aktuell folgende verbindliche Vorsorgemaßnahmen:

  • Bei Corona-Krankheitssymptomen ist das Betreten des Schulgeländes verboten.
  • Besucher melden sich beim Hausmeister und hinterlegen Ihre Kontaktdaten.
  • Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung (MNB) ist auf dem gesamten Schulgelände und im Schulgebäude vorgeschrieben.
  • Sie halten im Kontakt zu anderen Personen den Mindestabstand von 1,5 Meter ein.
  • Auch im Unterricht ist das Tragen einer Schutzmaske verpflichtend. (Voraussetzung: 7-Tage-Inzidenzwert > 50).
  • Die Unterrichtsräume werden im 20-Minuten-Takt und in den Pausen gelüftet.
  • Sie waschen sich regelmäßig die Hände.
  • Nutzen Sie zusätzlich die bereitgestellten Desinfektionsspender.

Hier finden Sie die aktuellen Vorschriften und Verhaltensregeln, die am Berufsschulzentrum zur Sicherheit gegen Covid-19 beitragen.   

Wir wünschen Ihnen trotz der erforderlichen Sicherheitsmaßnahmen einen angenehmen Aufenthalt und eine erfolgreiche Ausbildung am Berufsschulzentrum.

 

Franz Josef Papenbrock, Schulleiter

Liebe Schülerinnen und Schüler,

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

Liebe Schulgemeinschaft!

 

Kaum ein anderes Fest lebt so stark von der Hoffnung wie das christliche Osterfest. Von der Hoffnung und Zuversicht auf andere Zeiten! In denen Grenzen und Beschränkungen überwunden sind, in denen Krankheiten und sogar der Tod das letzte Wort über unser menschliches Leben und unsere Welt verlieren.

 

Wenn Menschen am Ostersonntag von der Auferstehung Jesu von den Toten sprechen, dann meinen und glauben sie genau das:

 

Durch schwierige Tage gehen wir immer wieder – durch Einschränkungen, Krankheiten und Tod, doch am Ende hat wieder das Leben kraftvoll das Sagen.

Und kaum ein anderes Wort gibt diese Hoffnung so gut wieder wie ein alter Segenswunsch aus Irland. 

Mit diesem Wort voller Zuversicht wünsche ich Euch und Ihnen allen gesegnete Ostern und erholsame Ferientage!

 

 

 

 

 

Herzliche Grüße 

Ihr Schulseelsorger 

Dr. Arthur Manukyan