Einjährige Berufsfachschule Bautechnik (HS)

Zugangsvoraussetzungen

Neben bautechnischem Verständnis und Interesse, muss der Hauptschulabschluss vorhanden sein.

 

Wo kann man sich beraten lassen?

  • Agentur für Arbeit
  • Berufsschulzentrum am Westerberg

 

Welche Unterlagen sind für die Anmeldung erforderlich?

Es sind einzureichen:

  • das ausgefüllte Anmeldeformular
  • ein Lebenslauf
  • eine beglaubigte Fotokopie des letzten Zeugnisses der zurzeit besuchten Schule und des Abschlusszeugnisses zuvor besuchter Schulformen.


Was lernt man in der BFS Bautechnik?

Der fachpraktische und fachtheoretische Unterricht umfasst grundlegende Fertigkeiten und Kenntnisse in folgenden Lernfeldern:

  • Einrichten einer Baustelle
  • Erschließen und Gründen eines Bauwerkes
  • Eindecken eines geneigten Daches
  • Mauern eines einschaligen Baukörpers
  • Herstellen eines Stahlbetonbauteils
  • Herstellen einer Holzkonstruktion

          und je nach gewünschtem Ausbildungsberuf:

  • Beschichten und Bekleiden eines Bauteils
  • Herstellen einer Garageneinfahrt
  • Decken, Dämmen u. Abdichten eines Daches
  • Es werden die Schwerpunkte Rohbau-, Ausbau- , Tiefbautechnik gebildet.

 

Was ist die Berufsfachschule Bautechnik?
In der Berufsfachschule Bautechnik werden in Vollzeitunterricht grundlegende Kenntnisse und Fertigkeiten für die Ausbildungsberufe im Berufsfeld Bautechnik vermittelt.

Dem Berufsfeld Bautechnik gehören folgende Berufe an:
  • Maurer/-in
  • Zimmerer/-in
  • Fliesen-, Platten-, und Mosaikleger/-in
  • Dachdecker/-in
  • Stuckateur/-in
  • Trockenbaumonteur/-in
  • Straßenbauer/-in
  • Beton- und Stahlbetonbauer/-in
Wie wird die betriebspraktische Ausbildung durchgeführt?
Während des Schuljahres wird eine betriebspraktische Ausbildung von 160 Stunden durchgeführt, deren Beurteilung in die Abschlussnote einfließt.
Welche Zielsetzung verfolgt die Berufsfachschule Bautechnik?
  • Vermittlung beruflicher Grundbildung
  • Verbesserung der Ausbildungsplatzchancen
  • Einstieg ins 2. Ausbildungsjahr mit fundierten praktischen und theoretischen Vorkenntnissen
  • Erfüllung der Schulpflicht

Wozu berechtigt der erfolgreiche Besuch der Berufsfachschule?
Der erfolgreiche Besuch der BFS Bautechnik kann mit einem Jahr auf eine Ausbildung im Berufsfeld Bautechnik angerechnet werden.

Wann ist die BFS-Bautechnik erfolgreich besucht?
Die Ausbildung endet mit einer theoretischen und praktischen Abschlussprüfung
Sie ist erfolgreich abgeschlossen, wenn die Leistungen im berufsübergreifenden Lernbereich und im berufsbezogenen Lernbereich Theorie und Praxis mindestens mit der Note „ausreichend" bewertet werden.

 

Download Flyer
BFS_BAU.pdf
Adobe Acrobat Dokument 288.5 KB