27. August 2020

Konditor- ein Beruf für Kreative

Abschlussprüfung 2020 der Konditoren unter Corona-Bedingungen

Torten, Pralinen, Teegebäck, Sandkuchen, Schaustück aus gekochtem Zucker, Marzipanfiguren…in der Abschlussprüfung im Konditoren-Handwerk zeigten 12 Prüflinge eine Auswahl der vielfältigen Möglichkeiten ihres handwerklichen Könnens und der schmackhaften Umsetzung.

Das Thema der diesjährigen Prüfung „Impressionen in Form und Farbe“ ließ den Auszubildenden auch viel Spielraum für die Kreativität, die dieser Beruf fordert und fördert. 

Die jungen Konditorinnen und Konditoren setzen sich seit einem Jahr mit der Umsetzung des Themas auseinander. 

Impressionen sind Eindrücke – Empfindungen – Sinneswahrnehmungen. Unsere Sinne sind u.a. Schmecken, Hören, Sehen, Riechen und Fühlen. Und all diese Sinne stehen in perfekter Verbindung zu Nahrungsmitteln – und besonders mit denen aus der Konditorei.

 

Die schönen Eindrücke der Natur, Kindheitserinnerungen, Urlaube und Fernweh – all diese Impressionen wurden mit tollen Ideen langfristig geplant und in zwei Prüfungstagen in den Räumen des Berufsschulzentrums, unter strengen hygienischen Auflagen, umgesetzt.

Trotz erschwerter Voraussetzungen durch die Corona-Situation, konnte die Abschlussprüfung doch noch in dem vorgesehenen Zeitraum durchgeführt werden.

Das Konditoren-Handwerk hat motivierte, qualifizierte Gesellinnen und Gesellen dazugewonnen, die das hohe Qualitätsniveau bei der handwerklichen Herstellung erfüllen werden. In der fundierten Ausbildung zur Konditorin oder zum Konditor haben sie die notwendigen Fähigkeiten erworben, um Kunden und Gäste in Konditorei und Café mit der Vielfalt an Konditoreispezialitäten zu begeistern.

Wir wünschen den „Frischgebackenen“ alles Gute auf dem weiteren Lebensweg und weiterhin so viel Liebe zu dem Beruf des Konditors

 

Kerstin Siegel, Fachtheorielehrerin

Ina Borker, Fachpraxislehrerin